Leitbild

Die Henri-Arnaud-Grundschule Ötisheim ist eine zweizügige Grundschule. Die durchschnittliche Klassengröße liegt derzeit bei ca. 19 Schülern.

Durch die sehr gute Arbeit im Grundschulchor kann man von einem musisch orientierten Schwerpunkt sprechen.

Von Bedeutung ist ebenfalls die sportliche Ausrichtung und die regelmäßige Durchführung von Wettkämpfen, sowie die Abnahme des Sportabzeichens. Die Kooperationen mit dem HC Blau-Gelb Mühlacker und der DLRG-Ortsgruppe Ötisheim unterstützen das sportliche Profil der Henri-Arnaud-Grundschule.

Jedes Jahr haben die Schüler die Möglichkeit, bei den Bundesjugendspielen in der Leichtathletik und im Geräteturnen zu zeigen, was sie können. Im diesem Rahmen werden die besten Turner und Leichtathleten der Schule ermittelt. Durch die gute Kooperation mit der DLRG-Ortsgruppe können zum einen fast alle Kinder schwimmen und zum anderen ist es problemlos, die Schwimmzeiten zu ermitteln, sodass bei Sportabzeichenwettbewerben die Henri-Arnaud-Grundschule sehr gut abschneidet und auch schon den einen oder anderen Geldpreis gewinnen konnte.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Förderung des Lesens. Neben sehr gut ausgestatteten Klassenbüchereien gibt es viele Klassensätze Lektüren mit entsprechenden Materialien. Einmal jährlich wird ein Lesetag durchgeführt, bei dem diese Lesekisten zum Einsatz kommen und für jeden Durchgang neue angeschafft werden.

Bei einem Vorlesetag im Spätjahr lesen alle Lehrer der Schule, Lesepaten und Eltern kleineren Gruppen aus ihren Lieblingsbüchern vor.

Von Vorteil ist, dass die Gemeindebücherei im Gebäude ist und montags in der großen Pause geöffnet hat.

Die hohe Akzeptanz der Schule zeigt sich auch an der Tatsache, dass es wenig Probleme bereitet, Lesepaten oder Sprachförderkräfte für die Arbeit an der Henri-Arnaud-Grundschule zu finden.

Seit dem Schuljahr 2017/18 bieten wir für Kinder mit Migrationshintergrund kostenlose Sprachförderung und Hausaufgabenbetreuung an, die von der L-Bank gefördert wird.

Seit dem Schuljahr 2018/19 ist die Henri-Arnaud-Grundschule RIMA-Stützpunktschule für Kinder mit einer isolierten Rechenschwäche. Dabei werden Kinder in Kleingruppen am Nachmittag gefördert. Schülerinnen und Schüler unserer eigenen und auch Schulen im Umkreis können von den Klassenlehrern zu den Kursen angemeldet werden.

Viel Unterstützung erhalten die Schüler, Eltern und Lehrkräfte seit September 2019 durch die Schulsozialarbeiterin Gabi Esposito.

Im Schuljahr 2019/20 wurde die Schule als Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt rezertifiziert.

Seit dem Schuljahr 2020/21 werden auch zwei Klassen der Gustav-Heinemann-Schule SBBZ an unserer Schule unterrichtet. Es wird künftig eine intensive Kooperation angestrebt, die jedoch aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung noch nicht praktiziert werden darf.

Unterstützung erhalten die Lehrkräfte der Schule seit September 2020 durch Bildungspaten von miteinanderleben e.V., die ihnen als Dolmetscher bei Elterngesprächen, Elternabenden etc. zur Seite stehen.

Seit 26. Juli 2021 steht ein besonderer Schrank vor dem Grundschulgebäude. In ihm findet man Kinder- und Jugendbücher, sowie Spiele zum kostenlosen Ausleihen und Tauschen. Mehr Informationen finden sie hier.

Im September 2021 zog eine Vorschulgruppe der Kinderhäuser Öläcker und Steidach in das Verwaltungsgebäude mit ein. Angemeldet werden können vom Schuleintritt zurückgestellte Kinder, förder- und forderbedürftige Kinder und soweit Plätze vorhanden: jedes Kind im letzten Kindergartenjahr. Ziele dieser Gruppe sind ein sanfter, positiver Übergang vom Kindergarten in die Schule sowie das Hinwirken auf die Schulfähigkeit.